Interkulturelles Konfliktmanagement

Einladung für Ehrenamtliche in der Begleitung von Migrant*innen/ Geflüchtete zum Workshop „Interkulturelles Konfliktmanagement“ am 08.04.2019 von 10:30-15:00 Uhr

Deutschland hat, besonders seit 2015, einen Zuwachs von Menschen nicht-europäischer Prägung erhalten. Diese Menschen bringen ihre eigenen Kulturen und Subkulturen mit, ihre Verhaltensregeln und –muster. Sehr sicher führt das zu Konflikten.

Diese interkulturell bedingten Konflikte basieren häufig auf Missverständnissen und oder Zuschreibungen, bzw. Vorurteilen, die wir für die jeweils anderen Seite annehmen. Othering, wir und die anderen. Die sind ebenso. Othering geschieht zunächst unkontrolliert, unser Stammhirn feuert drauf los und schon können wir uns in einem Konflikt befinden, den wir häufig gerne vermieden hätten.

Genau hier setzt dieses Seminar an. Gemeinsam schauen wir uns die Theorie hinter diesen Abläufen an, verorten unser eigenes Handeln, unsere Reflexe und Vorurteile, geben und erhalten Feedback und erleben in Rollenspielen, wie es ist, auf der Seite des/ der anderen zu stehen.

Die Teilnehmenden erarbeiten sich Handwerkszeug, um zukünftig solche oder vergleichbare Situationen besser erkennen und darauf reagieren zu können, im Idealfall direkt eine Lösung parat zu haben.

Das Seminar ist sehr praxisnah, interaktiv und lernend ausgerichtet, das bedeutet, dass eigene Beispiele eingebracht werden können und sollen und wir als Gruppe miteinander und voneinander lernen.

Workshopleiter: Dr. Chadi Bahouth, Politologe, Journalist, Trainer für Moderationen , Gestalttherapeut, Coach, Dozent & Seminarleiter

Datum/ Zeit: Montag, 08.04.2019 von 10:30 bis 15:00 Uhr

Ort: Petersburger Str. 92, 10247 Berlin, VIA-Seminarraum (4. OG)

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich: info(at)in-act.de

Für weitere Fragen und Anmerkungen könnt Ihr/ können Sie uns telefonisch kontaktieren:

030 29007192/-94 oder 030 407 45 454

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.